Sonntag, 26. November 2017

[Food diary] Linzer Plätzchen


Es dauert nicht mehr lange und schon ist der 1. Advent. Bevor es allerdings soweit ist, wollten wir auf jeden Fall Plätzchen backen und die Rezepte mit euch teilen. Den Anfang machen wir mit Linzer Plätzchen. Wer die Plätzchen nicht unter "Linzer" kennt, wird sie sicher als "Marmeladenplätzchen" kennen.


Die Linzer Plätzchen heben wir zuvor noch nie gemacht. Dennoch wollten wir uns an das Rezept wagen, da es in unseren Augen nicht schwer ist und wir gerne eine Auswahl an Plätzchen backen wollten. Für den Teig benötigt ihr nicht viele Zutaten, die meisten werdet ihr sicher schon zu Hause in der Küche vorrätig haben.


Rezept Linzer Plätzchen


- 375 g Mehl
- 250 g Zucker
- 250 g geschälte, geriebene Mandeln (wir haben gehackte Mandeln verwendet)
- 250 g Butter oder Margarine
- abgeriebene Schale einer Zitrone (oder Aroma)
- 1 Packung Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 2 Eier

Die Zutaten werden alle miteinander vermischt und sollten zu einem glatten Teig verknetet werden. Anschließend wird der Linzer Plätzchen Teig eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Danach rollt ihr den Teig auf etwa 4 mm Dicke aus. Nun ist es euch überlassen, welche Förmchen ihr verwendet. Wir haben uns für Sternchen entschieden, da das Förmchen extra dafür gedacht war.

Aus der Hälfte vom Teig solltet ihr kleinere Sternchen ausstechen, damit die Marmelade nachher zum Vorschein kommt. Wenn ihr alle Plätzchen auf eurem Backblech habt, gehen diese bei 180 - 200 Grad für 8 - 12 Minuten in den Ofen.



Nach dem Backen könnt ihr die Sterne mit der Öffnung mit Puderzucker bestreuen und die anderen Plätzchen mit Marmelade bestreichen. Zum Schluss werden beide Teile aufeinander gesetzt und schon sind unsere Linzer Plätzchen fertig.

Wie gefällt euch das Rezept? Welche Plätzchen esst ihr am liebsten?

Kommentare

  1. Mhmmm die sehen ja lecker aus... Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. Danke für das Rezept. Kommt mal auf meine Plätzchenliste. ich esse am liebsten Vanillekipferle oder Kokosmakronen ;)
    Liebe grüße Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker und so ein ähnliches Rezept habe ich auch. Du hast mich jetzt drauf gebracht, werde ich am Wochenende backen.

    AntwortenLöschen

© stadtlandkoeln
Maira Gall